(Lesezeit 3 Min.) Am 21. Dezember 2016 um 11:44 MEZ ist die Wintersonnenwende (Dung Gee) und damit startet energetisch das neue Jahr. Ab der Uhrzeit nimmt das Yang wieder um ca. 2-4 Minuten am Tag zu. Die Nacht vor dem 21. Dezember ist die längste Nacht des Jahres.

Aber es beginnt auch das 9fate, die neue Schicksalsperiode.

Im Yuen Hom Feng Shui (Imperial) bindet sich die Zeitrechnung an die viel präziser arbeitende Trigramme des Frühen Himmels und nicht an die 60iger Stamm/Ast Kombinationen, wie sie z.B. in den Fliegenden Sternen der San Yuan Schule Anwendung findet. Dort beginnt das 9fate erst 2024. Wir haben allerdings in vielen Seminaren und Workshops unsere Research Ergebnisse zum 9fate unterrichtet und sind überzeugt, dass das 9fate sich die letzten ca. acht Jahre sehr intensiv angekündigt und aufgebaut hat und nun hier ist. Die politischen, wirtschaftlichen und klimatechnischen Ereignisse der letzten ca. 8 Jahr, in dem sich die Energie des 9fate immer weiter intensiviert hat, tragen ganz klar alle Aspekte des 9fate mit seinen 3 Yang Linien: schnell, hektisch, kriegerisch (explosives Feuer und das Metall der Waffen), Hitze (Klimaerwärmung), Transportinnovationen (E- und Wasserstoffautos), künstliche Intelligenz, neue Legierung (Nano Technologie) und sich ständig verändernde Machtstrukturen mit viel Kommen und Gehen (Brexit, Trump, Front National, AfD, weiter schwelende Wirtschaftskrise) etc. Unser Forum bei der Internationalen Feng Shui Akademie quellt über mit Beiträgen, Presseberichten und Dokumentationen, wie sehr wir mit unseren Vorhersagen der letzten Jahre Recht behalten haben.

Aber nicht nur das 9fate ist hier. Auch das Jahr des Hahnes (Yao). Der Schatten des Jupiter, der „Grand Duke“ macht es möglicherweise den im Jahr des Hasen geborenen schwer. 2017 liegt der Hase im Schatten des Hahns und macht evtl. hier und da schlapp.

2017 – das Jahr des Hahns, the Year of the Rooster

Wer als Hase die „energetische Müdigkeit“ fühlt, egal ob beruflich, sozial. familienbezogen oder gesundheitlich kann mit viel Yang am Körper gegensteuern: mit der Farbe Rot. Das klassische Hilfsmittel im Feng Shui ist das Tragen eines roten Bands um die Körpermitte. 365 Tage im Jahr J Oft wird auch das sogenannte Kombinationstier eingesetzt, in diesem Falle der Drache. Den kann man als Amulett aus Silber oder Jade immer in der Hosentasche mit sich führen. Da Jade als „Drachenstein“ gilt, kann man auch eine Stück Jade mit sich tragen.

Am Haus sollten im Osten keine lauten oder größeren Bauarbeiten durchgeführt werden. Mal was streichen oder tapezieren ist ok, aber keine Bäume fällen, Mauern einreißen oder im Osten des Grundstücks anfangen zu bauen. Bei einem Neubau sollte man vermeiden im Westen oder Osten anfangen zu bauen, sondern in einer anderen Richtung und sich dann in den Osten und Westen nach und nach vorarbeiten.

Erschwerend für den Osten kommt in diesem Jahr hinzu, dass auch die sogenannten „Three Killings“ dort ihr Unwesen treiben, die insbesondere durch Lärm und Krach aufgeschreckt werden und dann ihren Schabernack treiben, was zu Missgeschicken im Osten führen könnte. Abhilfe schaffen Schutzfiguren – auch aus unser westlichen Kultur (z. B. Schutzengel). Im Feng Shui werden häufig Chin Lins und Fu Dogs sowie der Pi Yao empfohlen, das sind eine Art Fabelwesen, Palasthunde, Drachengeister, die auch was vom Einhorn haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü